Gast

HOMMAGE AN KENZO TAKADA

Oktober 2020

HOMMAGE AN KENZO TAKADA

Mit großer Trauer haben wir über das Ableben Kenzo Takadas erfahren.
Als erster in Paris etablierter, japanischer Stylist brachte er seinen besonders innovativen Stil mit, welcher eine originelle Kombination von Elementen gleicht, die ihre Inspirationen bei der Pariser Mode als auch in der Poesie seines Heimatlandes Japan fanden.
Bereits 1970 organisierte Kenzo Takada seine ersten Modeschauen in der
Galerie Vivienne und eröffnete seine eigene Damenmode-Boutique. Darauf folgte ein internationaler Ruf, welcher bis heute unbestreitbar geblieben ist.
In den 80er Jahren öffnete sich der Designer der Männermode, erforschte die Welt der Parfüms und vervielfachte seine Zusammenarbeiten, stets mit seiner unverkennbaren Kühnheit und Freiheit.
Kenzo Takada hat eine außergewöhnliche Kollektion von Stoffen und Keramik für Roche Bobois entworfen. Die grafischen und kulturell inspirierten Elemente charakterisieren die Schöpfungen des Designers: Eine Symbiose von Ost und West, meisterhafte Farbgestaltung sowie die Subtilität der Muster.
Für die Bezüge des Mah Jong Sofas ließ er sich von den alten Kimonos des
 Nō Theaters inspirieren, deren Muster und Farben er neu interpretierte und so besonders originelle und elegante Harmonien schuf.

Roche Bobois zollt dem wagemutigen Designer und Mann von unendlicher Feinheit, Kenzo Takada, gefühlvoll Tribut.

Im 'Le Mag' entdecken

  • ·
  • ·
  • ·
  • ·
  • ·